Verband der Naturfreunde im Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg
H-4400 Nyíregyháza
Mártírok Platz 9. (Postfach 136)
Dienstzeit: Donnerstags 17.00-20.00
Tel: +36 (42) 311-577
Mobil: +36 (20) 9584-022
Fax: +36 (42) 311-578

33. Internationa Theisstour

Die 33 "Internationale Theisstour" wird von dem Komittee der Naturfreunde im Komitat "Szabolcs-Szatmár-Bereg" organisiert und eingeleitet.

Der Scheck für das Nenngeld schicken wir in einem, von dem Kandidaten geschickten, mit Adresse versehen und frankierten, Umschlag. Auf dem Scheck soll man den Namen des Kandidaten und die Tourstrecke schreiben. Die Organisatoren wollen die Theisstour den Ausländern, den Anfängern und allen Interessenten in organisierten Rahmen erleichtern. Sie wollen die Passierung der Grenzgewässer vereinfachen, zur Erkennung der Theiss und zur Kooperation unter den Völkern beitragen. 

Jeder kann an der Tour teilnehmen, wenn er sich selbst ein Kanu und für das Camping nötige Ausrüstung besorgt. Alle Teilnehmer sind selbstversorgend. Jugendliche unter 18 dürfen selbstständig nur mit der schriftlichen Erlaubnis der Eltern teilnehmen. Für Kinder unter 10, die von den Eltern betreut sind, verlangen wir kein Nenngeld. Man kann sich zur Tour mit dem beigefügten Nennblatt bei dem Komitatsorganisationskomitee bis zum ersten Juli 2000 melden. Zu jedem Nennblatt soll man den bezahlten Scheck oder seine Fotokopie beifügen. Die Kandidaten, die sich nur von Szolnok anschliessen möchten, sollen die Nennblätter zum Komitte der Naturfreunde im Komitat Szolnok schicken. Die Adresse ist: 5001 Szolnok, Kossuht u. 11. 

Die Vortour WW. I.-II. Bustyino - Tiszabecs

Die Vortour hat einen Wildwassercharakter, deshalb dürfen nur Menschen, die gut rudern können, mit Einer- oder Zweier-Kajak oder Kanu starten. /Die Falboots brechen leicht in Stücke./ Es ist obligatorisch, dass jeder im Boot befestigen Luftsack, 3m-langes Seil und die vorschiftmässige Aufschrift hat./ Die obenstehenden werden überprüft./ Man darf nicht mit den, für die Wildwassertour ungeeigneten, Booten starten. Jeder Teilnehmer ist selbstversorgend und selbst sichert sich für das Camping nötige Ausrüstung. Es ist zweckvoll Essen und trinken in Ungarn zu kaufen.

Jugendliche unter 18 dürfen selbstständig nur mit der schriftlichen Erlaubniss der Eltern teilnehmen. Die nicht gut schwimmen können, bringen, bitte, Rettungsjacken mit. Wegen der häufigen Fälle ins Wasser, ist es zweckvoll mit wasserdichtem Stoff zu verpacken und Wellenschürze mitzunehmen.

Nennungstermin: erste Juli 2000.

Vor dem Start werden keine Meldungen angenommen. Man kann sich mit dem beigefügten Nennblatt, oder mit einem Brief melden. Der Einsatz ist 1.000 Ft pro Person, der die Organisationskosten erhaltet.

Nennungsadresse:

Szabolcs-Szatmár-Bereg Megyei Természetbarát Szövetség
H-4400 Nyíregyháza,
Mártírok tere 9. Pf.: 136

Den Einsatz kann man hier bezahlen, oder in einem, von den Teilnehmern geschickten, mit der Adresse versehenden und frankierten Umschlag schicken wir Ihnen einen Scheck. Für jeden Teilnehmer muss man einen Nennblatt ausfertigen und dazu den bezahlten Scheck, oder seine Fotokopie beifügen. Sportabteilungen können sich mit einer, alle Daten enthaltenden, Namensliste in 2 Exemplare melden.

Die Mitglieder der Wassertoursportabteilungen können mit eigenem Tourleiter teilnehmen, die einzelne Kandidaten müssen aber ihre Wildwasserkenntnisse im Meldungsblätter legimitieren/ wegen der Massenfällen ins Wasser/. Jeder soll selbst die Zollvorschrifte kennenlernen und die einhalten. Man soll kein ukrainisches Geld besorgen, jeder braucht aber einen gültigen Pass. Die Ausländer sollen auch Visa verschaffen, den Einsatz können sie vor dem Start auch bezahlen.

Für die ukrainische Route ist es erforderlich, ein Visum im Heimatland einzhuholen /in Tiszabecs gibt es dafür keine Möglichkeit!/

Der Grenzübergang wird am 26.07. zwischen 8-10 Uhr auf die Verkehrsstrasse bei Tiszabecs - am 28.07. zwischen 15 und 16 Uhr auf dem Wasserweg. Jeder kann mit eigenem Wagen kommen. Der Transport der Schöfföre wird organisiert.

Der Ersatz

Der Ersatz erhaltet die Organisations - und die Campingskosten, aber die Unterkunft nicht. An den Bahnhöfe gibt jeder sein Boot selbst auf, beziehungsweise - löst aus.

Der Transport wird organisiert, aber die proporzionelle Kosten kann man nur an Ort bezahlen / vorher soll man nichts zahlen/. Die Ausländer können auch den Ersatz vor Ort bezahlen.

Die Zollamtshaltung der Boote soll man an der Grenze oder in Budapest erledigen. Für die Annahme der Meldungen schicken wir keine Rückbestätigung. Nach dem Start zahlen wir den Ersatz nicht zurück.

Während der Tour benimmt man sich so, damit man den anderen nicht stört. Wir vermeiden den Lärm, das laute Radiohören und das Trinken von Spirituosen! Bevor man den Campingplatz verlässt, machen wir Ordnung, beschmutzen wir die Umgebung nicht! Der Tourleiter gibt jeden Tag um 19 Uhr am Campingplatz Informationen für den nächsten Tag. Andere Informationen und Nennblätter bekommen Sie in den Komitees der Naturfreunde in den Komitaten. Färbige Theisskarten der Strecke Tiszabecs-Tokaj kann man kaufen, oder man kann sie mit einer Postnachnahme bei dem Komitee der Naturfreunde im Komitat Szabolcs-Szatmár-Bereg bestellen.

Wir wünschen allen eine angenehme Tour!
Zeiteinteilung der Vortour im Jahre 2000.

Juli 2000.
WW-1.

    fkm
am 25. verbindliche Anmeldung der Teilnehmer am Strand in Tiszabescs, ab 12.00 Uhr bis 7.00 Uhr Mittwoch morgen 743,0
am 26. zwischen 8.00-10.00 Uhr Grenzübertritt, Beförderung nach Bustyaháza  
am 27. Bustyinó 802,0 fkm (Bustyaháza 200m) Vinográdov (Nagyszõlõs 136m.) Ankunft bis 19.00 Uhr 767,0
am 28. Nagyszõlõs - Vilok (Tiszaújlak)
Grenzübertritt auf dem Wasser ab 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr (Tiszabecs 115m.)
743,0
Zeiteinteilung auf der ungarischen Strecke

Z.W.B-A.

am 29. Anmeldung am Samstag bei dem Tourleiter in Tiszabecs.
Offizielle Eröffnung der Tour um 19.00 Uhr
743,0
am 30. Tiszabecs (auf Grenzwasser) - Szatmárcseke /C. Cs./ 720,0
am 31. Szatmárcseke - Vásárosnamény /C. Cs. T./ (Jánd 687) 685,0
August 2000.
am 01. Vásárosnamény - (Pontonbrücke 650,8) - Tiszamogyorós (Benk 653) 650,0
am 02. Tiszamogyorós - (Grenzwasser 644-620) - Tuzsér 616,5
am 03. Tuzsér - Cigánd 593,0
am 04. Cigánd - Gávavencsellõ (Balsa 558) 563,0
am 05 Gávavencsellõ - Tokaj SPORI Sport vízibázis
Beförderung zum Bahnhof zwischen 16.00-18.00 Uhr
543,3
am 06. Tokaj (Hinüberheben in Tiszalök am 518,3 Flusskilometer um 16.00 Uhr) - Tiszadada /Cs./ 508,3
am 07. Tiszadada (Pontonbrücke am 500,2 Flusskilometer, Denkmäler am 498 Flusskilometer) - Tiszaújváros /C. Cs. T./ 485,6
am 08. Tiszaújváros - Tiszacsege /C. Cs. T./ 454,0
am 09. Tiszacsege - Tiszafüred /C. Cs. T./ 432,2
am 10. Tiszafüred - Kisköre /C. Cs./ 404,7
am 11. Kisköre (Hinüberheben morgen am 403,2 Flusskilometer) - Nagykörû /Cs./ 364,3
am 12. Nagykörû - Szolnok MÁV Üdülõ, Beförderung zum Bahnhof um 18.00 Uhr 334,0
am 13. Szolnok - Vezseny (an der Fähre links auf dem Ufer) 302,3
am 14. Vezseny - Tiszakécske /C. Cs. T./ 285,0
am 15. Dienstag ist Ruhetag 285,0
am 16. Tiszakécske - (Pontonbrücke) - Csongrád /C. Cs. T./ 244,0
am 17. Csongrád - Mindszent /Cs./ 215,0
am 18. Mindszent - Szeged /C. Cs. T./ Beförderung zum Bahnhof ab 17.00 Uhr individuell 174,1



Zeiteinteilung der Vortour im Jahre 2000.

Zeichenerklärung

C. Camping
T. Thermalbad
Cs. Tscharda, Restaurant
fkm. Flusskilometer



Verband Ungarischer Naturfreunde - Homepage